Montag, 21. Mai 2012

Bruchschokolade selber machen | Selfmade Chocolate


Zum Muttertag habe ich unsern Müttern selber Bruchschokolade gemacht. Das habe ich in letzter Zeit auf einigen tollen Blogs gesehen und ich hatte so Lust, das auch mal auszuprobieren.

Es ist total einfach und kreativ. Wichtig ist, dass die Schokolade nur bei minimaler Hitze erwärmt wird. Wirklich nur mit im Wasserbad mit dem warmen Wasser aus der Leitung, dann gibt es keinen weissen Schleier auf der Schokolade, wenn sie fertig ist.



Ich habe es so gemacht:
Schoggi fein gerieben. Dafür habe ich meine Küchenmaschine kaputt gemacht genommen. :-)
Ich habe drei verschiedene Edelbitterschokoladen genommen, davon je 100Gramm. Eine mit 55% Kakao, eine mit 65% Kakao und eine mit 82% Kakao.
Dann habe ich 200Gramm Milchschokolade und 50Gramm weisse Schokolade verwendet.

Die Schokolade separat im warmen Wasserbad schmelzen. Sobald sie weich ist, auf ein Backtrennpapier ausstreichen und nach Lust und Laune dekorieren. Vorsicht beim Ausstreichen: Nicht zuuuu flach streichen, sondern darauf achten, dass die Schokolade ca. 0.5 bis 1 cm dick ist.

Ich habe drei Sorgen gemacht. Eine mit Cashewkernen und Mandelplättchen, eine mit getrockneten Cranberries und eine mit weisser Marmor-Verzierung.



Dafür habe ich die Schokoladen ganz unterschiedlich gemischt. Weil meine Mutter Cranberries und ganz dunkle Schoggi liebt, habe ich dafür ganz dunkle Schoggi genommen. Ich würde bei einem weiteren Mal die Cranberries klein hacken, damit sie sich besser verteilen. Der süsse, fruchtig Geschmack der Cranberries passt wirklich supergut zu der dunklen Schokolade. Die Cashews habe ich mit Milchschoggi und nur ganz wenig dunkler Schoggi gemacht. Mit aller übrigen Schoggi habe ich dann noch die Marmorschokolade gemacht.



Dann müsst ihr nur noch warten, bis die Schoggi wieder fest wird. Am Schluss brechen und dann hübsch verpacken und fertig ist das Muttertagsmitbringsel.



Die Mütter (und die Bürokollegen) haben sich auf jeden Fall darüber gefreut.

Kommentare:

  1. mist, wieso bin ich keine bürokollegin mehr. die sehen ja superlecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhhhhh lecker - für ein Schokoladenmäulchen wie mich gerade das Richtige! Und außerdem hat der liebe Osterhase meinen beiden Mädels so ein Set vom Tschibo zum Schokoladegießen gebracht. Praktisch, das kann ich dann gleich einmal einweihen gehen ;0)
    Sei lieb gegrüßt, Michi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich bin doch auch eine Mutter :-) und bei mir kam nichts an... *lol*
    Sieht wirklich toll und sehr fein aus!!!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...