Donnerstag, 11. November 2010

Cablecom - Frust oder Triumpf?

Das hat überhaupt nichts mit Glasperlen zu tun – oder vielleicht doch, allerdings nur über viele Ecken gedacht.

Der Vermieter meiner letzten Wohnung hatte immer nur Probleme mit der Cablecom (für die Nichtschweizer: Das ist der Kabel-TV-Anbieter der Schweiz). Irgendwann ist ihm der Kragen geplatzt und er hat der Cablecom gekündigt.

Dadurch waren wir gezwungen, uns einen neuen TV-Anbieter zu suchen und ich bin bei Swisscom-TV gelandet und dort, nach einer äusserst harzigen Startphase, sehr zufrieden.
Dann bin ich umgezogen und habe dort einige Monate nach dem Umzug gemeldet, dass ich kein Cablecom habe und deswegen den Anschluss blombiert haben möchte und nicht zahle. Das war Ende September 2009. Dann habe ich lange nichts mehr gehört.

Im November habe ich wieder angerufen und gefragt, wie es denn nun aussieht. Die Verwaltung gab mir Bescheid, dass das schon mal einige Wochen dauern könnte und ich mich nicht wunder soll. Tja, zu spät, da habe ich mich schon gewundert.

Im Dezember habe ich immer noch nichts gehört und nachdem ich am Telefon ein weiteres Mal vertröstet wurde, das Thema vergessen.
Im Juli bekomme ich die Nebenkostenabrechnung. Die war zwar nicht hoch, aber darauf waren die Cablecomgebühren aufgeführt. Huch!! NEIN!! ICH ZAHLE KEINE CABLECOM-GEBÜHREN MEHR!

Ich habe also flugs wieder der Verwaltung angerufen. Das war Ende August 2010. Da hiess es, sie hätten von mir keine Angaben. Ach sooo… Ich habe mir zum Glück sehr genau gemerkt, wann ich das erste Mal angerufen habe und konnte es mit Daten aufzählen. Das hat die Dame der Verwaltung dann etwas verunsichert und sie hat mit Suchen angefangen. Und tatsächlich: Ich hatte doch gekündigt. (Wusste ich es doch! :-))

Natürlich hiess es dann: Wir gehen dem Fall nach und Sie hören von uns. (habe ich schon erwähnt, dass das Ende August war?)

Heute habe ich wieder angerufen. Zuerst hatte ich einen Drachen am Telefon, der mich ganz schnell abwimmeln wollte. Doch nach ein paar energischen Worten hat sie mich angehört und vorhin habe ich TATSÄCHLICH per Mail die Bestätigung erhalten, dass mir die ganzen Kosten für den Cablecom-Anschluss von mehr als einem Jahr zurückerstattet werden.
Und jetzt komme ich auf das Glas…. *flööt* Wisst ihr, was ich mir davon kaufen könnte? ;-)

Sonntag, 7. November 2010

18KG Glas...

... habe ich heute heimgeschleppt, geschnitten und schliesslich in mein brandneues Glasgestell eingeräumt! :-)
Meine Hände haben zwar ziemlich gelitten, aber das war es mir wert. 

Sieht das nicht herrlich schön aus? Und ich habe soooo viel wunderschönes neues GLas, dass ich jetzt verarbeiten kann! Ich kann es kaum erwarten.

So sah das vorher aus:















Und nach stundenlangem Glasschneiden sieht es jetzt so aus:














Ich hoffe, mein antiker Tisch hält das Gewicht aus... Meint ihr, es könnte ein Problem sein? 

Freitag, 5. November 2010

Auf, auf ‚nach‘ CRLoo!

Dieses Wochenende mache ich etwas, was nicht sehr wirtschaftlich ist, mir aber umso mehr Freude bereitet.

Ich schnappe mir das Auto und düse ‚schnell‘ nach Köln zum Perli-Treffen bei CRLoo. Wir machen dort eine Sammelbestellung und können so das Glas zu einem viel günstigeren Preis kaufen.

Da ich diese Gelegenheit nicht regelmässig wahrnehmen kann, habe ich mir gleich RICHTIG viel Glas bestellt und werde nun mit 20Kg zurück in die Schweiz fahren.
Ich freue mich riesig darauf, die Mädels kennenzulernen. Und ich freue mich riesig darauf, daheim soooooo viel schönes Glas einzuräumen.

Ja, einräumen!
Ich durfte gestern bei meinem Lieblingsschwiegervater ein wunderschönes, tolles und praktisches Glasregal abholen! Er hat es extra für mich gemacht, ganz nach meinen Wünschen. Ist das nicht toll? Endlich kann ich mein Glas sortieren und so einräumen, dass ich eine gute Übersicht habe, schnell zu den gewünschten Stangen komme und alles sauber aussieht.

Ich werde wohl nächste Woche mal meine Wohnung völlig umräumen müssen, um da eine Übersicht und Struktur einzubringen. Und ich freue mich darauf!

Mittwoch, 3. November 2010

Beadroller

Seit einigen Tagen bin ich stolze Besitzerin von zwei Beadrollern. Die Dinger sind toll!

Da ich mich gerade auf meinen ersten Markt vorbereite, sitze ich zur Zeit jede freie Minute am Brenner. Viel Zeit, die Beadroller einzuweihen hatte ich bisher nicht.

Hier habe ich aber ein kleine Kette gemacht, die ich mit euch teilen wollte. Braun geätzte Perlen mit Türkis und Silber.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...